Heike Wadewitz

 

lässt ihren Kupferplatten Zeit, greift zur Stahlnadel, dreht die Platten, poliert, greift zur Stahlnadel, so vergeht machmal ein Jahr – und dann entsteht eine Grafik, in die man eintauchen muss, um sie zu entschlüsseln, dann findet man – Stille.

Druckwerkstatt
Klickinfo

Klickinfo

Ahnung

Ahnung

am Hafen

am Hafen

Ausblick

Ausblick

Sommer

Sommer

gestapelt

gestapelt

vor Beginn

vor Beginn

was soll´s - es ist halt so

was soll´s - es ist halt so

im Wind

im Wind

Erinnerung

Erinnerung

Das Pendel

Das Pendel

zur Zeit nicht verfügbar
hab acht

hab acht

Vita

Heike Wadewitz
Künstler- informationen? Bitte klicken!
  • 1963 in Dresden geboren, Buchhändlerin, Erzieherin, Studium der Rehabilitationspädagogik, Sonderschullehrerin
  • 1993 – 1998 Studium der Malerei/Grafik  an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Claus Weidensdorfer
  • 1996 Erasmusstipendium an der Kunsthochschule Stockholm
  • 1998 DAAD – Jahresstipendium
  • 1998 – 1999 Gaststudentin bei Prof. Mari Rantanen an der Kunsthochschule Stockholm
  • 1999 Artist in Residence Ricklundgarden, Saxnäs, Lappland
  • 1999 – 2001 Meisterschulstudium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Elke Hopfe
  • 2001 Artist in Residence Jelena Gorá/Polen
  • seit 2001 Lehrtätigkeit im künstlerischen Bereich (Semperschulen Dresden)
  • seit 2003 Sommerzeichnen in und um Sanz bei Sibylle Leifer
  • 2004 Otto Niemeyer-Holstein-Stipendium
  • 2012 Artist in Residence Cleveland/Ohio
  • 2016 Artist in Residence Uttersberg/Schweden
  • 2019 Artist in Residence Tidaholm/Schweden
  • verschiedene Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland
Ausstellungen / Preise - Bitte klicken!
  • 1998 Görlitz, Reichenbacher Turm >Blauwind<
  • 1999 Dresden, KunstRaum Saite >Ein Jahr Schweden<
  • 2001 Dresden, Schauspielhaus >nachtfarben<
  • 2002 Bautzen, Kunstverein >Das Drehen des Karussells<
  • 2004 Schmiedeberg, Galerie Skell >Theater auf Papier<
  • 2006 Heringsdorf, Kunstpavillon >Kaltnadelradierungen<
  • 2008 Dresden, Städtische Bibliotheken >Kaltnadelradierungen<
  • 2009 Dresden, Landesärztekammer >wegstunden<
  • 2010 Dresden, Tendresse >Kaltnadelradierungen<
  • 2011 Moritzburg, Käthe Kollwitz Haus >Unterwegs und andere<
  • Ausstellungsbeteiligungen in Berlin, Chemnitz, Glauchau, Hamburg, Hofefeld, Jelena Gorá, Leipzig, Paris, Schwerin, Stockholm, Wiesbaden, Wissem und Wroclaw.